Rundreise Rajasthan

 

Rundreise Rajasthan

15 Tage/14 Nächte Mythen, Tempel und Paläste

 

Reiseverlauf

1. Tag: Ankunft in Delhi
Ankunft am Internationalen Flughafen von Delhi und Begrüßung durch einen Mitarbeiter unserer örtlichen Agentur. Fahrt zu Ihrem Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Delhi – die faszinierende Hauptstadt Indiens verbindet auf sehr beeindruckende Art und Weise Tradition und Moderne. Zwischen atemberaubenden Wolken-kratzern finden Sie historische Monumente einer längst vergangenen Zeit.

2. Tag: Delhi (F/A)
Nach einem ersten Frühstück im entdecken Sie bei einem Spaziergang Old Delhi und dessen viele kulinarischen Highlights: Bunte kleine Basare und Stände, die facettenreiches Streetfood anbieten und Geschäfte mit den leckersten regionalen Spezialitäten. Die Umgebung ist außerdem bekannt für viele kleine Tempel, Schreine und Moscheen. Sie besuchen Raj Ghat, eine Gedenkstätte zu Ehren Mahatma Ghandis und das UNESCO Welterbe Red Fort, eine spektakuläre Palastanlage (vom Großmogul Shah Jahan 1638 – 1648 errichtet). Weiter geht‘s zur Jama Masjid Moschee, eine der größten Moscheen Asiens. Am Nachmittag sehen Sie Neu-Delhi, wo der Einfluss der ehemals britischen Herrschaft noch allgegenwärtig ist. Sehen Sie Qutub Minar, einen ehemaligen Sieges- und Wachturm, der zu den höchsten Turmbauten der islamischen Welt zählt und vermutlich von Qutubuddin Aibak nach dem Sieg der Moslems über die Hindus Ende des 12. Jh. gebaut wurde. Mit dem Bus geht es weiter zum India Gate, einem eindrucksvollen Triumphbogen, dem Parlamentsgebäude und Rashtrapati Bhavan, der Residenz des indischen Präsidenten. Abendessen im Hotel.

3. Tag: Delhi – Nawalgarh (ca. 250 km, ca. 5 Std.) (F/A)
Frühstück im Hotel und anschließend Fahrt nach Nawalgarh. Im Jahr 1755 baute der Rajput-Herrscher von Mandawa eine Festung, um seinen Handelsposten auf einer der wichtigsten Handelsrouten zwischen China und dem Mittleren Osten zu schützen. Die Siedlung, die um das Fort herum entstand, zog viele Händler an, die sich dort niederließen. Als im späten 18. Jh. der rege Handelsverkehr abflaute, gingen die Händler in anderen Teilen des Landes ihren Geschäften nach und kehrten auch nach Mandawa zurück, um dort prunkvolle Paläste zu errichten. Weiterfahrt nach Mandawa mit ihren bunten, farbigen Fresken und verschiedensten Motiven. Von religiös bis erotisch, von bekannten Drucken englischer Meister bis gesellschaftskritisch, satirischen Motiven im Stil lokaler Künstler ist alles geboten. Sie besichtigen die wunderschönen mit Fresken dekorierten Haveli Häuser, die einst von reichen Handelsfamilien erbaut und bewohnt wurden. Abendessen im Hotel.

4. Tag: Nawalgarh – Bikaner (ca. 195 km, 4 Std.) (F/A)
Frühstück im Hotel und Check-out. Fahrt nach Bikaner. Nachdem Sie Ihr Hotel bezogen haben starten Sie zu einer Sightseeing Tour durch Bikaner. Sie besuchen das Junagarh Fort, welches 1588 von Raja Rai Singh erbaut wurde. Die rauen Sandsteinbastionen und die anmutigen Pavillons und Balkone bilden eine hoheitsvolle Silhouette. Anschließend besuchen Sie eine Kamelzuchtstation, die in Indien einzigartig ist. Abendessen im Hotel.

5. Tag: Bikaner – Jaisalmer (ca. 330 km, ca. 7 Std.) (F/A)
Nach dem Frühstück fahren Sie heute nach Jaisalmer – eine aus gelbem Sandstein bestehende, goldene Schönheit, erhebt sich majestätisch aus kilometerweitem, glühenden Sand. Gegründet im Jahr 1156 von Maharawal Jaisal, wurde die Stadt auf Grund ihrer Lage verhältnismäßig lange von den britischen Einflüssen verschont. Nach dem Check-in im Hotel steht Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung. Abendessen im Hotel.

6. Tag: Jaisalmer (F/A)
Heute starten Sie zu einer Stadtrundfahrt durch Jaisalmer. Sie beginnen mit der Besichtigung des Forts, welches das Stadtbild von Jaisalmer dominiert. Es wurde im Jahr 1156 gebaut und zählt zu den ältesten Festungen in Rajasthan. Einst wohnte innerhalb der Festungsmauern ungefähr ein Viertel der Einwohner von Jaisalmer. Im Fort befinden sich einige Jain Tempel, die zwischen dem 12. und 15. Jh. entstanden sind und wertvolle antike Manuskripte beinhalten. Anschließend laufen Sie durch die engen Gassen der Stadt, die mit kunstvoll verzierten Hindu und Jain Tempeln durchzogen sind. Am späten Nachmittag fahren Sie in die Wüste zu den Sam Sanddünen. Dort bewundern Sie während eines Kamel-Ausritts den Sonnenuntergang über der goldenen Stadt Jaisalmer. Abendessen im Hotel.

7. Tag: Jaisalmer – Khejarla (F/A)
Das Ziel Ihrer nächsten Etappe ist Khejarla. Das Highlight des ländlich gelegenen Ortes ist das 400 Jahre alte Fort. Das eindrucksvolle, aus rotem Sandstein bestehende Monument ist ein faszinierendes Beispiel für die damalige Architektur der Rajputen. Das schroffe Äußere der Festung steht dabei in einem krassen Gegensatz zu einer märchenhaften Innenarchitektur, die den Besucher auf eine Zeitreise zurück in eine ferne Ära einer majestätischen Zeit schickt. Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit, eine Jeep Safari zu unternehmen (optional) oder Khejarla auf eigene Faust zu erkunden. Abendessen im Hotel.

8. Tag: Khejarla – Udaipur (F/A)
Nach einer kleinen Stärkung reisen Sie weiter nach Udaipur. Auf dem Weg dorthin machen Sie einen Abstecher in die rauen Hügel Rajasthans und besuchen einen der Ranakpur Jain Tempel im Aravalli Tal. Diese Tempel zeigen die grandiose, facettenreiche Architektur der Jain Religion. Hohe, wunderschön dekorierte Decken und Wände, sowie 1444 verschiedene Säulen sind charakteristisch für diesen Stil, den die Tempelpriester selbst entwarfen und auch in der heutigen Generation noch weiterführen. Abendessen im Hotel.

9. Tag: Udaipur (F/A)
Frühstück und Weiterfahrt nach Udaipur. Hier unternehmen Sie eine Sightseeing Tour und besuchen Sahelion-ki-Bari, den Garden of the Maidsof-Honour, in dem früher die Damen der Gesellschaft spazieren gingen und die hübsch angelegten Pools und Fontänen genossen. Als nächstes sehen sie den majestätischen Stadtpalast. Der Haupteingang, ein aus drei Bögen bestehendes Tor namens Tripolia ist dort ebenso sehenswert wie die Suraj Gokhada. Ein Balkon von dem die Suryavanshi Maharanas von Mewar in unruhigen Zeiten zu ihrem Volk gesprochen haben, um sich dessen Loyalität zu versichern. Anschließend besuchen Sie den Jagdish Temple, den größten und prächtigsten Tempel in Udaipur. Optional: Unternehmen Sie nachmittags eine Bootsfahrt auf dem Lake Pichola (abhängig vom Wasserpegel des Sees). Abendessen im Hotel.

10. Tag: Udaipur – Bijay Nagar (F/A)
Nach dem Frühstück im Hotel fahren Sie weiter nach Bijay Nagar. Genießen Sie am Nachmittag eine Tour durch das Dorf und kommen Sie in Kontakt mit den Bewohnern. Abendessen im Hotel.

11. Tag: Bijay Nagar – Jaipur (F)
Nach dem Frühstück Abfahrt nach Jaipur. Von rauen Hügeln und imposanten Festungen umgeben bezaubert The Pink City mit wunderschönen Plätzen, Villen und Gärten, die Zeugen der großen Vergangenheit Jaipurs, von Paraden und königlichem Glanz sind. Abgesehen von dem tosenden Verkehr, verursacht von Autos, Bussen und Fahrrädern scheint in einigen Ecken die Zeit stehen geblieben zu sein. Der Abend steht zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel. Optional: Besuch einer indischen Familie mit gemeinsamem Kochen und Abendessen.

12. Tag: Jaipur (F/A)
Frühstück im Hotel. Danach besichtigen Sie die das Amber Fort, welches Maharaja Mansingh zu Beginn des 17. Jahrhunderts baute. Das Fort ist Umgebung von befestigten Wehrgängen und thront über dem Moat Lake. Eine Fahrt mit dem Jeep zur Festung hinauf zeigt deutlich, wie mühsam es war, das Fort zu erreichen. Oben angekommen erkunden Sie den Komplex mit seinen Höfen und Hallen. In vielen der Räume finden Sie wunderbare Wandmalereien mit wertvollen Steinen und Spiegeln in den Wänden. Sehr faszinierend ist auch Sheesh Mahal (Halle der Spiegel), wo eine einzige Lampe in den vielen Spiegeln reflektiert und den Raum erleuchtet. Nachmittags besuchen Sie den Stadtpalast, ein überwältigender Komplex kunstvoll gestalteter Gebäude, Innenhöfe und Gärten. Die dazu gehörenden Museen können Sammlungen seltener Manuskripte, kunstvoller Kostüme, wertvoller Teppiche bewundert werden. Das benachbarte Jantar Mantar Observatorium ist das bekannteste der fünf von Sawai Jai Singh gebauten Observatorien. Jai Singh war ein großer Bewunderer technischen Fortschrittes aber seine wahre Leidenschaft galt der Astronomie. Am Abend unternehmen Sie eine Rikschafahrt und erkunden den Markt von Jaipur. Abendessen im Hotel.

13. Tag: Jaipur – Dholpur (F/A)
Nach dem Frühstück fahren Sie nach Dholpur, wo Sie den Raj Niwas Palace, auch Dholpur Palace genannt, besuchen. Dieser prächtige Palast aus rotem Sandstein lässt Erinnerungen aufkommen an die Zeit, in der dort indische Könige in opulentem Prunk und Glanz residierten. Abendessen im Hotel. Optional: Genießen Sie am Abend eine Bootsfahrt auf dem Chambal River.

14. Tag: Dholpur – Agra (F/A)
Frühstück im Hotel. Anschließend erwartet Sie DAS Highlight dieser Reise – der Taj Mahal. Der Taj Mahal ist ein Mausoleum, welches von dem Großmogul Shah Jahan aus Liebe zu seiner verstorbenen Frau Mumtaz Mahal um 1631 erbauen ließ. Dazu benötigte es ca. 22.000 Männer und 1.000 Elefanten, die den weißen Marmor über 200 Meilen nach Agra transportierten. Der Taj Mahal ist die wohl bedeutendste Sehenswürdigkeit Indiens und in jeder Hinsicht ein Beispiel architektonischer Schönheit und Perfektion. Nachdem Sie ausreichend Zeit hatten den Tah Mahal zu bewundern, geht‘s weiter zum Agra Fort, einem weiteren Beispiel großer, moguler Architektur. Abendessen im Hotel.

15. Tag: Agra – Delhi (ca. 202 km, ca. 4 Std.) (F/A)
Frühstück im Hotel. Bis zum Nachmittag haben Sie Zeit zur freien Verfügung. Anschließend Rückfahrt nach Delhi. In Delhi werden Sie zu einem Hotel gebracht, wo Sie sich nochmal frisch machen können. Abendessen im Hotel. Danach Transfer zum Flughafen in Delhi und Rückflug.

Leistungen

  1. Linienflug mit Lufthansa von Deutschland nach Delhi und zurück; Economy Class
  2. Alle Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren, sowie Kerosinzuschläge
  3. Transfers in klimatisierten Reisebussen
  4. Ausflüge und Programm gemäß Ausschreibung inkl. Eintrittsgelder
  5. 14 Übernachtungen in Hotels der gehobenen Mittelklasse
  6. 14x Frühstück, 14x Abendessen
  7. Kaffee/Tee, Mineralwasser zu den Mahlzeiten
  8. Örtliche, deutsch- und englischsprachige Reiseleitung

Unverbindliche Anfrage