China und Neuseeland

Variante 3 – Weiterflug nach Neuseeland

AOTEAROA – „Land der langen weißen Wolke“

14 Tage/13 Nächte

Reiseverlauf

1. Tag: Shanghai – Auckland (A)
Flug mit Air China von Shanghai nach Auckland. Nach Ihrer Ankunft am Flughafen Auckland, Empfang und Begrüßung durch Ihre örtliche Reiseleitung. Anschließend Transfer zum Stadthotel in die Innenstadt. Entspannen Sie im Hotelzimmer und erholen Sie sich von Ihrem langen Flug aus Shanghai, bevor Sie am Abend zum gemeinsamen Abendessen in einem nahe gelegenen Restaurant gehen. Ihr Reiseleiter wird hier mit Ihnen die  nächsten 2 Reisewochen besprechen.

2. Tag: Auckland – Hamilton – Waitomo (F/M)
Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine kurze Stadtrundfahrt. Die Neuseeländer nennen Auckland auch die „City of Sails“, denn Leben und Freizeit werden hier vom Meer bestimmt. Der Mt. Eden, einer der 63 erloschenen Vulkane, bietet eine Auf ans andere Ende der Welt! Die Faszination Neuseelands liegt in der kontrastreichen Landschaft der sagenhaften Vegetation, den Regenwäldern, Fjorden und Gletschern, den saftigen Weiden und fruchtbaren Regionen mit Obst und Weinbau. Unsere Reise konzentriert sich im Wesentlichen auf die Milch- und Viehwirtschaft des Landes. Aber auch die landestypische Landwirtschaft (Anbau von Kiwis, Obst- und Weinbau, Schafwirtschaft) stehen auf dem Programm. Weitere Highlights: die Naturschönheiten Neuseelands und eine Übernachtung auf einer Farm! herrliche Aussicht auf die größte Stadt Neuseelands. Anschließend verlassen Sie die Metropole und fahren durch die Waikato Tiefebene. Diese Gegend ist bekannt für seine Milchrinderzucht und Neuseelands größter Milchverarbeitungsbetrieb hat hier einen Standort. Der fruchtbare Boden vulkanischen Ursprungs, kombiniert mit häufigen und ergiebigen Regenfällen, bietet optimale Bedingungen für die Milchproduktion. Diese Region wird als einer der grünsten Orte der Welt bezeichnet, nicht zuletzt auch wegen der vielen exotischen Wälder. Kurz hinter Hamilton machen Sie Halt und besuchen eine Dairy Farm. Von hier aus geht es Richtung Westen zu den Waitomo Höhlen, der Stolz der King Country Region. Tausende von Glühwürmchen erleuchten die wunderschöne Welt der Felsformationen, versteinerten Figuren und Stalaktite.

3. Tag: Waitomo – Tauranga – Rotorua (F)
Am Morgen fahren Sie in die Region um Cambridge und besichtigen „Boyds Asparagus Industries“ ein Spargelanbauer. Sie begutachten die hiesigen Spargelpflanzen wie Sie Mitte bis Ende des Sommers aussehen (Ernte-Saison ist bereits vorbei). Hier erfahren Sie viel Wissenswertes über den Anbau und stellen vielleicht Unterschiede zum deutschen Spargelanbau fest. Weiter geht es über Putaruru in die Bay of Plenty. Wie der Name schon sagt, ist dies ein Anbaugebiet besonderer Sorte. Die zahlreichen Sonnentage wirken sich positiv auf den Anbau von unzähligen Obstarten aus. Hier besichtigen wir eine Obstplantage mit Avocado Anbau. Lernen Sie mehr über den Anbau und die Ernte dieser beliebten neuseeländischen Frucht. Anschließend durchqueren Sie die Kaimai Hügelkette und erreichen Rotorua. Das Erste, was Sie in Rotorua bemerken werden, ist der allgegenwärtige Schwefelgeruch, der durch viele Erdritzen aus dem Untergrund entströmt. Hier erwarten Sie Geysire, dampfende Seen und Bäche, blubbernde Schlammlöcher und heiße Mineral Pools. Sie haben die Möglichkeit die heilenden Wasser im Polynesian Spa auszuprobieren (fakultativ).

4. Tag: Rotorua (F/A)
Am Morgen besuchen Sie „Agrodome“, eine lehrreiche landwirtschaftliche Anlage, wo wir unter Leitung eines fachkundigen Lektors Informationen über den organischen Anbau, die Schafzucht sowie über die Ostrich-Zucht in Neuseeland erhalten. Ebenso besuchen Sie eine Kiwi Plantage. Hier werden Sie zu einer Honig- und Kiwi-Frucht-Weinverkostung eingeladen. Anschließend besuchen Sie das Te Puia „Thermal Reservat“. Am Abend genießen Sie ein traditionelles Hangi Erdofen-Essen inkl. Konzert auf einem Marae (Kultur- und Zeremonieplatz der Maori).

5. Tag: Rotorua – Taupo – Wellington (F/A)
Heute reisen Sie zum größten See Neuseelands, dem Taupo See. Die Fahrt führt durch eines der bemerkenswertesten Erholungsgebiete der Nordinsel, Wairakei. Sie werden die Aratiatia Stromschnellen und den Huka Wasserfall anschauen und es besteht die Möglichkeit eine Huka Jet Bootsfahrt zu unternehmen (fakultativ). Bevor Sie sich in aller Ruhe in Taupo umschauen, besichtigen Sie die Mondkrater des geo-thermisch aktiven Gebietes. Sie durchfahren anschließend ausgedehnte Farmländereien der Manawatu Ebene über Levin entlang der Kapiti-Küste. In Wellington angelangt, unternehmen Sie eine kurze Stadtrundfahrt ehe Sie im Stadthotel Ihre Zimmer beziehen. Abendessen im Hotel.

6.Tag: Wellington – Picton (Fähre) – Kaikoura (F/A)
Am Morgen gehen Sie an Bord der Interislander Fähre. Während einer dreistündigen Fährüberfahrt von der Nord- zur Südinsel überqueren Sie die Cook Wasserstraße und durchfahren die „Marlborough Sounds“, tiefeingeschnittene Fjorde „ertrunkener“ Flusstäler, die Ihnen den Weg zur Hafenstadt Picton weisen. Willkommen auf der Südinsel! An der Ostküste entlang fahren Sie nach Kaikoura, ein Ort welcher berühmt für die Walbeobachtung ist und ein vorzügliches Angebot an Meeresfrüchten bietet. Abendessen inkludiert.

7. Tag: Kaikoura – Christchurch (F)
Am Morgen haben Sie die Möglichkeit per Boot Pottwale zu beobachten (fakultativ). Am Nachmittag fahren Sie nach Christchurch, der „Englischsten Stadt außerhalb Englands“. Christchurch bietet eine Vielzahl kultureller Veranstaltungen und Unterhaltungen. Die Stadt ist stolz auf ihre Kunst, Sport, Geschichte und ihre Gärten.

8. Tag: Christchurch – Arthurs Pass – Hokitika – Fox Glacier (F/A)
Eine Überlandfahrt führt Sie heute aus der Großstadt heraus und Sie queren die Südinsel und die südlichen Alpen und erreichen die grünen Regenwälder der Westküste. Genießen Sie die Aussicht auf die rauen und zerklüfteten Berge! Greymouth ist eine kleine, etwa 10 000 Einwohner zählende Stadt, die von Goldsuchern gegründet wurde und heute ein Transport-, Kommunikations- und Servicezentrum für die Westküste ist. Das Westcoast-Gebiet der Südinsel – über 600 km einzigartige Küste, die wilde und wenig besiedelte Bergwelt der Südlichen Alpen, sechzehn verschiedene Gletscher, viele stille Seen und ungezähmte Flüsse. Die „Coasters“ sind stolz darauf, mit der wilden, ursprünglichen Natur vor ihrer Haustür in gutem Einvernehmen leben zu können. Der Regen an der Westküste hat einen nahezu märchenhaften Regenwald erschaffen. Mit Moos bewachsene Bäume und Farnbäume sind hier sehr typisch. Weiterfahrt nach Franz Josef, Südalpen. „… eine große, hoch aufgeworfene Landmasse …“ schrieb der Holländer Abel Tasman in sein Bordbuch, als er im Dezember 1642 als erster Europäer Neuseeland sichtete.Die markante, langgezogene Gebirgskette der Südalpen (bis zu 3500m) gilt als natürliche Wetterbarriere und ist für eines der extremsten Niederschlagsregime verantwortlich. Oberhalb der Schneegrenze sammeln sich große Eismassen, welche schnell fließende Tal-Gletscher bilden (Franz Josef und Fox Gletscher bis zu 300m). Fahrt zum Hotel und Abendessen in einem lokalen Restaurant ein.

9. Tag: Franz Josef – Queenstown (F/A)
Auf einer der schönsten Panoramastraßen des Landes, führt Sie Ihre Reise der Westküste folgend, über den Haast-Pass wieder Richtung landeinwärts, wo sich Ihnen der Aspring Nationalpark öffnet. Dieser vereint mehr als 100 Gletscher und einige der höchsten Südalpengipfel. Sie erreichen die Seen Hawea und Wanaka, gespeist durch Gletscher. Der Kontrast zwischen den saftig grünen Regenwäldern der Westküste und dem trockenen Grasland der Provinz Otago sticht hier sofort ins Auge. An Stelle der Wälder treten braungebrannte Schafweiden und mit Tussock Gras bewachsenes Hochland. In Queenstown steht Ihnen der Nachmittag zur freien Verfügung. Erkunden Sie das wohl populärste Erholungsgebiet der Südinsel auf eigene Faust und probieren Sie einige der vielen Aktivitäten aus. Die Kulisse der Stadt bilden die oft schneebedeckten Gipfel der „Remarkables“ und das klare Wasser des Gletschersees Wakatipu. Abendessen im Hotel.

10. Tag: Queenstown – Te Anau (F)
Diese Route führt Sie durch Southland hindurch nach Te Anau, dem „Tor zum Fjordland“. Innerhalb nur weniger Stunden erleben Sie den Wechsel verschiedenster Landschaften, wie die der rauen Bergwelt Queenstowns, des fruchtbaren Farmlandes der Southland-Region und schließlich Fjordland. Der Fjordland National Park ist nicht nur der größte Nationalpark Neuseelands, er ist auch einer der größten der Welt. Bei dem grandiosen Anblick der engen Täler, gen Himmel ragender steiler Felsen, unzähliger kleiner und großer Wasserfälle, donnernder Flüsse, des von Moosen und Farmen eingehüllten üppigen Regenwaldes kann einen ein Gefühl menschlicher Schwäche überwältigen. In Fjordland hat die Natur die Oberhand. Am Nachmittag besuchen Sie eine Hirschfarm mit einem örtlichen Farmer. Hier erhalten Sie einen tiefen Einblick in die Aufzucht von Rotwild. Transfer zum Hotel in Te Anau, nicht weit vom See.

11. Tag: Milford Sound – Te Anau – Queenstown (F/M)
Am Morgen fahren Sie zu dem wohl bekanntesten und am leichtesten zugänglichen der Fjorde, dem Milford Sound. Von Te Anau gelangen Sie auf der Milford Straße zur Cleddau Schlucht, die steil hinab zum Fjord führt. Sie unternehmen eine ca. zweistündige Bootsfahrt im Milford Sound inklusive Picknick-Lunch. Der kegelförmige aus dem Meer aufragende „Mitre Peak“ beherrscht den Fjord durch seine Mächtigkeit. Am späten Nachmittag erreichen Sie wieder Queenstown.

12. Tag: Queenstown – Mt Cook National Park- Fairlie (F/A)
Nachdem Sie die felsige Kawerau Schlucht und Cromwell passiert haben, windet sich die Straße den Lindis Pass bergan, in das MacKenzie Hochland. Mit Blick auf die Berge der südlichen Alpen erreichen Sie den Mount Cook Nationalpark, benannt nach dem mächtigen Mt. Cook-Massiv, mit 3754m der höchste Berg Neuseelands. Vom Lake Pukaki fahren Sie entlang des Kanals zum Lake Tekapo, wo die älteste Kirche „The Church of Good Shepherd“ steht. Vom See führt ein wunderschöner Spaziergang (ca. 45min.) etwas weiter Richtung Burkes Pass. Über große Farmländereien führt Sie die Fahrt nach Fairlie. Canterbury weist durch die Kombination von vielen fruchtbaren Weiden und Getreidefeldern mit den traditionsbewussten Städten, in denen etwa zwei Drittel aller Bewohner der Südinsel leben, einen sehr eigenen Charakter auf. Sie werden eine weitere Farm besichtigen welche neben der Schaf und- Rinderzucht auch Getreide angebaut. Sie übernachten heute bei Farmern in einer Pension auf dem Lande. Bei einem gemeinsamen Abendessen und einem Glas Rotwein lassen Sie den Abend gemütlich ausklingen.

13. Tag: Fairlie – Christchurch (F/A)
Nach dem Frühstück fahren Sie zurück nach Christchurch. Am frühen Nachmittag erreichen Sie die „Gartenstadt“ Neuseelands, wie Christchurch auch gern genannt wird. Auf einer Stadtrundfahrt besuchen Sie unter anderem den Botanischen Garten. Gelegenheit für einen Stadtbummel. Nutzen Sie die Gelegenheit noch ein paar Souvenirs zu kaufen oder eine Galerie zu besuchen. Den Abend verbringen Sie zusammen bei einem gemeinsamen Abendessen im Hotel.

14. Tag: Christchurch – Auckland – Peking (F)
Frühmorgens Fahrt zum Flughafen. Hier verabschiedet Sie Ihre Reiseleitung für Ihren 1. Teil Ihres Heimfluges mit einem Stopover in Peking.

Leistungen für alle Varianten:

  1. Linienflug mit Air China von Frankfurt/München nach Peking und zurück von Shanghai; Economy Class (Lufthansa Zubringer oder Rail & Fly zubuchbar auf Anfrage)
  2. Alle Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren, sowie Kerosinzuschläge
  3. Transfers vom Flughafen zum Hotel und zurück
  4. Alle Besichtigungen, Transfers und Überlandfahrten im privaten, klimatisierten Bus
  5. Übernachtungen gemäß Programm in Hotels der guten bzw. gehobenen Mittelklasse (landestypische Qualitätsstandards) in
    Zimmern mit Bad oder DU/WC
  6. örtliche, deutschsprechende Reiseleitung

Im Ausflugspaket Peking und Shanghai eingeschlossene Leistungen:
PEKING:

  1. Platz des Himmlischen Friedens, Kaiserpalast, Houhai See, Abendessen
  2. Große Mauer, Sommerpalast, Mittagessen

SHANGHAI:

  1. Bund und Nanking Road, Jin Mao Tower
  2. Stadtbesichtigung mit Yu Garten, Altstadtviertel Tianzifang, Mittagessen
  3. Besichtigungsprogramme inkl. Eintrittsgelder
  4. Fahrt mit dem Transrapid in Shanghai
  5. örtliche, deutschsprechende Reiseleitung

Variante 3 Neuseeland:

  1. Linienflug mit Air China von Peking nach Auckland und zurück von Auckland nach Shanghai; Economy Class
  2. 1 innerneuseeländischer Flug Auckland – Christchurch; Economy Class
  3. Transfers vom Flughafen zum Hotel und zurück
  4. Alle Besichtigungen, Transfers und Überlandfahrten im klimatisierten Reisebus
  5. 13 Übernachtungen in Hotels der guten Mittelklasse (landestypische Qualitätsstandards) in Zimmern mit Bad oder DU/WC
  6. 12x Frühstück, 2x Mittagessen,
    8x Abendessen
  7. Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung während der gesamten Rundreise